Aufzeigen der Realität = „Vernadern“?

Soeben im Live-Chat auf DiePresse.com mit Werner Lampert (Zurück Zum Ursprung / HOFER):

Clemens G. Arvay:
Auf Ihrer Homepage von PrüfNach (pruefnach.at) garantieren Sie unter der Grundsäule „Regionalität“, dass Sie nur Zutaten und biologische Rohstoffe aus Österreich einsetzen*. Beides ist falsch: Große Teile des Saatgutes (v.a. Gemüse) stammen aus dem Ausland und sind oft nicht biologisch. Milchprodukte enthalten z.B. verschiedene wertgebende Zutaten aus dem Ausland und sogar von anderen Kontinenten (z.B. Beeren, Früchte, Äpfel etc.) Wieso treffen Sie solche irreführenden Versprechen, wo doch Transparenz eine weitere Grundsäule von Ihnen ist?
Dienstag, den 5. Juni 2012 12:07

Werner Lampert:
Ich beantworte von Herrn Arvay keine Fragen. Ich setze mich mit keinem Menschen auseinander, der andere vernadert**.
Dienstag, den 5. Juni 2012 12:08

DiePresse.com:
Anmerkung: Herr Arvay ist Autor des Buches „Der große Bioschmäh“

* Screenshot der PrüfNach-Homepage (Stand des Inhalts: 05.06.2012)

** „vernadern“: Österreichisch für „verraten, verpfeifen, anschwärzen“

Der Chat zum Nachlesen