Der Biophilia-Effekt — Heilung aus dem Wald

»Selten habe ich beim Lesen so viel gestaunt, gelernt und Freude empfunden wie bei diesem wundervollen Buch.«
(Dr. Ruediger Dahlke, Arzt und Autor)

zum Vergrößern bitte auf das Cover klicken

 

Das heilende Band zwischen Mensch und Natur

Der Wald tut uns gut, das spüren wir intuitiv. Doch was bisher mehr ein Gefühl war, belegt jetzt die Wissenschaft. Sie erforscht das heilende Band zwischen Mensch und Natur, das einen viel stärkeren Effekt auf uns hat, als wir bisher dachten. So kommunizieren Pflanzen mit unserem Immunsystem, ohne dass es uns bewusst wird, und stärken dabei unsere Widerstandskräfte. Bäume sondern unsichtbare Substanzen ab, die gegen Krebs wirken. Der Anblick unterschiedlicher Landschaften trägt zur Heilung unterschiedlicher Krankheiten bei, und wenn ein Spaziergang im Grünen die Stimmung aufhellt, hat das auch einen Grund. Clemens G. Arvay zeigt diesen »Biophilia-Effekt« nicht nur, er sagt auch, wie wir ihn mit Übungen besonders gut für uns nützen können. Im Wald, oder auch im eigenen Garten.

»Ich bin von der verständlichen Darstellung der großen Zusammenhänge der Natur in diesem Buch tief beeindruckt. So wird Wissenschaft erfahrbar.«
(Dr. Thomas Haase, Rektor der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien)

»Clemens G. Arvay bringt uns modernen, zivilisationsgeschädigten Menschen die Kraft der Natur wieder nahe – in erfrischender Sprache und unter Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse.«
(Dr. Wolf-Dieter Storl, Ethnologe und Autor)

— — —

Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis des Buches durchlesen:
Inhaltsverzeichnis „Der Biophilia-Effekt“

— — —

DER BIOPHILIA-EFFEKT Heilung aus dem Wald
von Clemens G. Arvay
ISBN 978-3990011133

überall im Buchhandel ( >online bestellen< )

— — —

Trailer zum Buch:

> auf Youtube ansehen <

28 Gedanken zu „Der Biophilia-Effekt — Heilung aus dem Wald

    • Ich kann das nachvollziehen. Inuitiv lässt es sich nicht bestreiten, dass uns die Natur gut tut. Was mich beim Recherchieren für „Der Biophilia-Effekt“ so beeindruckt hat, war, zu erfahren, WIE Natur-Erfahrung unserer Gesundheit gut tut, also was genau da auf der körperlichen und der psychischen Ebene abläuft und wie die Interaktion mit Pflanzen und Landschaften, oft ganz unbewusst, vonstatten geht.
      Ich wünsche viel Freude beim Lesen! CGA

      • Danke für deine Antwort *freu* is es schon auf dem Markt jetzt? Ich habe mal einen Bericht über ein alternatives sehr großes Lebensprojekt in Italien gesehen dort würden geräte angeschlossen an Pflanzen so das ihre Schwingung hörbar gemacht wurde, und es wurde versucht mit Tönen mit der Pflanze zu kommunizieren, das war sehr genial. Auch die befremdlichen Tonarten/Kombination der jeweiligen pflanze zu hören. Und auch Topdpflanzen kommunizieren wohl untereinander 🙂 hach die Welt ist doch so ein großes schönes Wunder

  1. Lieber Clemens, auf das Buch freu ich mich schon sehr!! Ich habe deine Seite für den „Liebsten Blog Award“ nominiert, da ich es toll finde, mit was Du Dich beschäftigst und Deine Seite teilenswert finde! Vl hast Du ja Lust, mitzumachen. 🙂 Alles Liebe, Katharina (www.cont-act.at)

  2. Als Kind war ich am glücklichsten auf „meiner Buche“ im Wald und am Engelsbach (Original-Name ;), der sich durch den Wald schlängelte und es immer noch tut. Damals konnte ich an der „Kommunikation“ teilnehmen….jetzt möchte ich mich wieder daran erinnern und es „zurück“ erlernen. Danke für das Futter für meinen Verstand, das hilft mir dabei, die Zweifel an dem was ich als Kind fühlte und hörte, zu beruhigen!

  3. Wald und Natur habe ich immer als heilend empfunden…danke für dieses Buch. Ich freue mich immer sehr über unseren Wissenschaftler-Nachwuchs…

  4. Hallo, habe Heute „zufällig“ Frühstücksfernsehen gesehen. Ich werde mir das Buch in den nächsten Tagen besorgen. Das Thema kommt meiner Einstellung sowohl als Heilpraktikerin und auch als gläubigem Menschen entgegen. ich denke schon lange, das alles was lebt auch miteinander verbunden ist und mit einander kommunizieren kann. Manche haben nur nicht gelernt (oder verlernt) zuzuhören.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ute Lietzau

  5. Hallo, ich lebe in Wien am Rande des „Wiener Wald“. Dort gehe ich ca. 2 mal die Woche joggen und seit ca. 3 Monaten noch einmal wöchentlich auf einen nahegelegenen Bogenschießparcour im Wald (die Runde geht ca. 3 Std). Es geht mir sehr gut damit und jetzt verstehe ich auch warum. Auf das Buch bin heute in unserer Tageszeitung gestoßen und werde es mir gleich besorgen.
    Bin schon sehr gespannt darauf. Danke dafür und ein
    freundliches Servus aus Wien sendet
    Manuela Vidakovic-Pittrow

  6. Hallo,

    die Thematik tönt super spannend! Gibt es inzwischen ein Seminar oder eine Kurzausbildung zum Thema Waldtherapie?
    Herzliche Grüße
    Janina

  7. Pingback: Produkttests: Liebeskummer, Heilfasten und Naturprodukte.

  8. Pingback: Let it Go – eine Feelgood Challenge | Feelgoodstudio

  9. Bei einer intensiven Auszeit in einem Kloster erfuhr ich die besondere Beziehung zwischen Mensch und Natur, dem Wald im besonderen. Seit dieser Zeit nutze ich wann immer ich kann, diese Orte als Oasen der Ruhe und Kraft. Ich bin mir inzwischen sicher, warum ich als Kind mit meinen Freunde so oft im Wald zum spielen war.

  10. Pingback: Faszination Wald – Quelle des Grünen Glücks - WORTMALEREIEN.COM

  11. Pingback: Faszination Wald – Quelle des Grünen Glücks |

  12. Pingback: Faszination Wald – Quelle des Grünen Glücks – Die Stunde der Wahrheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s